Onkel Roland…

Heute waren wir Onkel Roland in seiner Wohnung besuchen. Dort war ich noch nie. Ich muss deshalb gleich alles untersuchen. Toll finde ich die Fische, die im Wohnzimmer im Aquarium herumschwimmen. Die verstecken sich immer und spielen “guckuck” mit mir.

Ich hab sogar ein Stockerl gefunden, das hab ich gleich brav zum Tisch gestellt und mich draufgesetzt. Ich hab nämlich vorher irgendwie das Wörtchen “Essen” gehört und da muss ich mich doch zum Tisch setzen und brav drauf warten, dass es auch was zu Essen gibt. Onkel Roland hat nichtmal gewusst, dass er so ein Stockerl hat. Aber ich habs gefunden und nachher auch wieder brav weggeräumt.

Ups…

… ich hab meine Zahnbürste fallen gelassen. Und jetzt ist sie weg.

Jetzt schnell zu Mama in die Küche schauen, vielleicht fällts nicht auf, dass ich sie verloren habe. Mama kommt mir schon entgegen und fragt, wo denn meine Zahnbürste ist?

Mama findet sie ganz flott wieder. Sie hat eine Befürchtung, meint sie, und hatte recht damit: Meine Zahnbürste ist ins Waschbecken gefallen, und weil Mama den Stöpsel nicht im Abfluss drinnen hatte, ist mir die Zahnbürste da hinein gefallen. Ich schau auch ins Loch hinein und seh sie ganz genau. Wie Mama die wohl wieder rausbekommt?

Da liegt eine, und dort auch…

Alexandra, Oliver, Mama und ich haben Denise zum Schwimmen gebracht. Eigentlich wollten wir ja auf den Spielplatz gehen, aber Oliver und ich haben Kastanien entdeckt! Die mussten wir natürlich einsammeln, aber Mama und Alexandra haben uns einer Geduldsprobe unterzogen. Die beiden waren voll gemein! Wir mussten doch tatsächlich die Kastanien liegen lassen, bis wir einkaufen waren! Aber wir haben uns gleich gerächt, wir waren super schlimm bis wir wieder bei den Kastanien waren.

Ich hab ein ganzes Sackerl voll gesammelt. Da lagen ja auch so viele. In der Wiese, auf dem Gehweg, und unter den Büschen. Die Kastanien auf der Straße durfte ich nicht aufheben, da wird Mama sonst böse. Ist ja auch super einfach – suchen, aufheben und rein ins Sackerl!

Morgen nehme ich die in den Kindergarten mit, ob sich die freuen?

Mistkübler…

Heute bin ich echt brav um 6 Uhr aufgestanden und hab Mama aus dem Bett geschmissen. Und weil Mama diesmal gleich gefolgt hat, sind wir auch pünktlich aus dem Haus raus gekommen.

Mama hat den Mistsack noch mit hinunter genommen und wir wollten ihn in die großen Tonnen werfen. Die standen nur nicht an ihrem Platz, deshalb haben wir uns beeilt und noch schnell vorm Mistkübel-Auto den Sack in die Tonne geworfen.

Weil da auch gleich das große orange Auto gekommen ist, musste ich 15 Minuten zuschauen, bis er wieder um die Ecke gebogen ist.

Der liebe Arbeiter hat mir sogar gewunken, vor lauter Neugier  habe ich aber vergessen zu winken und nur die Hand in der Höhe gehalten.